Menu
Menü
X

Anmeldung zur Trauung

Als Mitglied unserer Gemeinde können Sie Ihre Trauung im Gemeindebüro zu unseren Öffnungszeiten anmelden. Die Trauungen finden in der evangelischen Kirche in Mittelheim statt. Es ist auch möglich, dass unser Pfarrer bzw. unsere Pfarrerin die Trauung in einem anderen Gotteshaus im Rheingau vornehmen. In diesem Fall richten Sie bitte Ihren Wunsch an die zuständige Gemeinde, mit der Sie dann auch die organisatorischen Fragen klären (Anmeldung, Blumenschmuck, Musik etc.).

Gehören Sie einer anderen evangelischen Kirchengemeinde an und möchten in Oestrich-Winkel getraut werden, so sprechen Sie bitte mit der Pfarrerin/dem Pfarrer Ihrer Kirchengemeinde, die/der die Trauung dann hier im Rheingau vornehmen wird. Sollte dies - zum Beispiel aufgrund einer zu großen Entfernung - nicht möglich sein, kann die Trauung durch unseren Pfarrer bzw. unsere Pfarrerin erfolgen, sofern sie in einer Kirche auf dem Gebiet der Evangelischen Kirchengemeinde Oestrich-Winkel stattfindet.

In der Regel finden die Trauungen am Samstag statt. Bitte halten Sie erst Rücksprache mit dem Gemeindebüro bzw. den Pfarrerinnen/Pfarrern, bevor Sie den Termin für Ihre Hochzeit festlegen oder gar schon Gäste einladen.

 

Diese Informationen/Unterlagen benötigen wir im Gemeindebüro (mail@ekow.de)

  • Eine Telefonnummer, unter der Sie zu erreichen sind
  • Ihre Mail-Adresse
  • Ihre postalische Adresse

Die zuständige Pfarrerin wird sich dann bei Ihnen melden, um einen Termin für ein Traugespräch zu vereinbaren.

Traugespräch

Zu diesem Gespräch werden dann folgende Unterlagen benötigt:

  • Standesamtliche Heiratsurkunde (mit dem Aufdruck: "nur für kirchliche Zwecke"). Ein Bescheinigung der kirchlichen Trauung für Ihr Stammbuch erhalten Sie nach der Trauung. Sofern die standesamtliche Trauung erst nach dem Gespräch stattfindet, reichen Sie diese bitte nach.

  • Wenn Sie nicht Mitglied unserer Gemeinde sind, benötigen wir von der Heimatgemeinde die sogenannte „Dimissoriale“, dabei handelt es sich um eine Bestätigung, dass gegen die Trauung bei uns keine Bedenken bestehen.

  • Beim Traugespräch bespricht die Pfarrerin/der Pfarrer den Gottesdienstablauf und mögliche weitere Beteiligungen mit dem Brautpaar.

 Hinweise zur Trauung

  • Musikalische Gestaltung
    Für die musikalische Gestaltung der Trauung können Sie unsere Organistin Frau Anemone Zschätzsch (0 67 23 - 39 19) ansprechen. 

  • Küsterin/Küster
    Die zuständige Küsterin/den zuständigen Küster nennt Ihnen das Gemeindebüro. Er/Sie unterstützt Sie während des Gottesdienstes.

  • Blumenschmuck
    Bitte sprechen Sie den Blumenschmuck mit Frau Elsbeth Petri (0 67 23 - 48 18) oder Frau Erika Hoffmann (0 67 23 - 15 93) ab. Finden am Tag Ihrer Trauung noch andere Trauungen in der Kirche statt, so ist es sinnvoll, sich mit den anderen Brautpaaren auf einen gemeinsamen Blumenschmuck zu einigen.
  • Fotografieren / Filmen
    Wir bitten Sie freundlich, dass max. eine Person ohne Blitz während der Trauung fotografiert. Das Blitzen stört den Gottesdienst. Sie können gerne nach der Trauung ein Foto mit Blitz in der Kirche machen. Wenn Sie ein Video drehen wollen, steht dem nichts im Wege. Wir bitten nur darum, dass die filmende Person nicht im Altarraum hin- und herläuft, sondern von einem geeigneten Platz aus (z.B. Empore) filmt.
  • Ringe
    Die Eheringe geben Sie bitte kurz vor der Trauung bei unserem Pfarrer bzw. unserer Pfarrerin ab.
  • Kollekte am Ausgang
    In der Regel wird am Ausgang nach der Trauung für die eigene Gemeinde gesammelt. Sie können die Kollekte aber auch einem speziellen Zweck unserer Gemeindearbeit zukommen lassen, z.B. dem Solidarfonds.
  • Auszug aus der Kirche
    In der Kirche dürfen kein Reis und auch keine Blütenblätter gestreut/geworfen werden. Vor der Kirche – wenn überhaupt - bitte nur Blütenblätter.
top